29.12.2023

Einsatz - Unterstützung für die Hochwassergebiete in Niedersachsen

Mobile Hochwasserpegel des THW aus Süddeutschland jetzt in Niedersachsen im Einsatz

In den Hochwassergebieten in Niedersachsen kämpfen seit einigen Tagen viele tausend Helferinnen und Helfer der Blaulichtfamilie Hand in Hand. Es werden aufgeweichte Deiche gesichert und stabilisiert, Keller und Flächen leer gepumpt und andere Infrastruktur soweit möglich geschützt.

Seit gestern sind zwei ehrenamtliche aus dem Ortsverband Neuhausen zur kurzfristigen Unterstützung des Hochwassereinsatzes nach Niedersachsen unterwegs. Es werden dringend benötigte mobile Hochwasserpegel aus Süddeutschland direkt an die Einsatzstellen in den Norden gebracht.

Das Technische Hilfswerk verfügt bundesweit über eine größere Anzahl speziell ausgebildeter, ehrenamtlicher Einsatzkräfte zur Erfassung von Hochwasserpegeln. Diese Einsaztzkräfte können mit den mobilen Hochwasserpegeln exakt auch kleinste Veränderungen von Pegelständen automatisch und kontiniuierlich erfassen und weitergeben. Die Messergebnisse werden dann per Funk an die zentrale Einsatzleitung weitergeleitet und dienen dort zur weiteren taktischen Einsatzplanung.

Durch das modulare und bundesweit einheitliche Konzept des THW werden die Spezialisten in Niedersachsen seit letzter Nacht durch weitere sieben Messsysteme aus Süddeutschland technisch unterstützt.

Text: Stephan Krauß

Bilder: Franziska Weiß  


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: