24.03.2022, von THW LV BW

Französischer Hilfskonvoi macht Station in Stuttgart

Am Mittwoch machte ein Konvoi der französischen Feuerwehr mit Hilfsgütern für Geflüchtete aus der Ukraine Station in Stuttgart. Knapp 120 Einsatzkräfte mit mehr als 50 Fahrzeugen übernachteten mit THW-Unterstützung in Stuttgart. Begrüßt wurden sie von Innenminister Thomas Strobl an der Messe Stuttgart.

Helferinnen und Helfer des OV Neuhausen bei der Essensausgabe

2.200 Kilometer bis zur rumänisch/ukrainischen Grenze hat der Konvoi der französischen Feuerwehr vor sich, der gestern von Paris kommend an der Messe Stuttgart Station machte. Ganz im Sinne der europäischen Zusammenarbeit zur Unterstützung der Geflüchteten und der deutsch-französischen Freundschaft begrüßten der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl und der THW Landesbeauftragte Dietmar Löffler die Einsatzkräfte aus Frankreich persönlich.

Die Messe Stuttgart stellte für den Konvoi einen gesicherten Parkplatz auf dem Messegelände zur Verfügung und der THW-Ortsverband Neuhausen bereitete alles für die Ankunft vor. Von der Messe wurden die französischen Feuerwehrkräfte mit Shuttelbussen der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) zunächst in den Ortsverband Neuhausen gefahren. Dort hatten Ehrenamtliche aus den Ortsverbänden Neuhausen und Kirchheim/Teck bereits das Abendessen bereitgestellt. Im Anschluss ging es für die französischen Kräfte weiter ins Hotel, damit am Donnerstagmorgen einer ausgeruhten Weiterfahrt nichts im Weg stand.

 

Medientext: THW LV BW


  • Helferinnen und Helfer des OV Neuhausen bei der Essensausgabe

  • Bereits Mittags wurde für die Gäste alles vorbereitet

  • Bereits Mittags wurde für die Gäste alles vorbereitet

  • Austausch mit den französischen Feuerwehrleuten

  • Kleine Präsentation des neuen GKW des THW OV Neuhausen

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: